Wir über uns

 
 

Unser Tierschutzverein kümmert sich vor allem um vernachlässigte, gequälte, nicht artgerecht gehaltene Tiere, die nirgends erwünscht sind. Wir kümmern uns um verwilderte zugelaufene Fundtiere, damit diese kastriert/sterilisiert werden, um die Katzenpopulation in Grenzen zu halten. Wir wissen aus Erfahrung, wie schwer es die kleinen streunenden Samtpfötchen haben zu überleben, da sie überall vertrieben werden.

Wie viele Diskussionen hatten wir schon mit Personen, diese darüber zu informieren, dass auch Katzen nur in Ruhe und Frieden überleben wollen und niemand seinen Frust an den Tieren auslassen darf!

Im Januar 2008 werden wir wieder, wie schon 2007, uns an den zwei Kastrationswochen beteiligen, die vom Landesverband Rheinland-Pfalz - Deutscher Tierschutzbund - einberufen werden. In der Zeit vom 14. - 26. Januar 2008 können die Katzenbesitzer ihre zugelaufenen Samtpfoten zu vergünstigten Preisen kastrieren lassen. Die zwei in Schifferstadt praktizierenden Tierärzte sind informiert und werden sich wieder, wie 2007, an der Aktion beteiligen!

Um sämtliche Kosten aller Art tierschutzmäßig aufbringen zu können (mitunter durch die Mitgliedsbeiträge bzw. Spenden) halten wir nach Möglichkeit und Wetter bedingt, zweimal im Jahr unsere Flohmärkte ab, die  nur durch Sachspenden der Bevölkerung möglich sind. Wir unterstützen Leute, die nicht viel Geld haben um eigentlich ihre Tiere versorgen zu können, damit diese ihre Lieblinge trotzdem behalten können.

Wir stehen jedem Hilfesuchenden nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite.
Wir sind sehr streng darin, unsere zu vermittelnden Tiere in wirklich gute Hände abzugeben.

 

Satzung des Tierschutzvereins 1985 Schifferstadt und Umgebung e.V.

 
 
Spendenkontos des Tierschutzvereins:
 
Sparkasse Vorderpfalz 
IBAN:  DE11545500100190080523
BIC: LUHSDE6AXXX
 
Volksbank Schifferstadt 
IBAN: DE53547900000000262110
BIC: GENODE61SPE